StaplerCup – Die Meisterschaften im Staplerfahren

Die Erfolgsgeschichte des StaplerCup beginnt 2005 mit einem Ziel: Einblicke in die alltäglichen Prozesse der Logistik zu gewähren. Warum? Um zu erleben, wie essenziell Reibungslosigkeit und Sicherheit in dieser Branche sind. Um den Fahrerinnen und Fahrern die Aufmerksamkeit und Wertschätzung entgegenzubringen, die sie verdienen.

Der große Finalparcour beim StaplerCup-Finale in Aschaffenburg

StaplerCup Action

Noch mehr Spannung, noch mehr Action: das versprechen die neuen Parcours des StaplerCup. Auf ihnen gehen Deutschlands beste StaplerHelden und StaplerHeldinnen zum ersten Mal parallel an den Start, das verspricht spannende Gabel-an-Gabel-Duelle.

Die Staplersport Highlights

Höchste Konzentration, Fingerspitzengefühl und Nervenstärke erfordern die Parcours, denen sich die StaplerHeldinnen und StaplerHelden bei den Meisterschaften im Staplerfahren stellen. Der StaplerCup bietet jedes Jahr neue Herausforderungen, packende Action und echtes Gänsehaut-Feeling. In den Wettbewerben fahren die Kontrahentinnen und Kontrahenten im Duell gegeneinander und gegen die Zeit. Dabei sorgen die kniffligen Hindernisse für reichlich Nervenkitzel und Spannung, sowohl bei den Fahrerinnen und Fahrern als auch beim Publikum.

Der Turm wird auf den Gabelzinken über die überdimensionale Wippe Hero Ramp transportiert.

Die Meisterschaften im Überblick

Beim StaplerCup dreht sich alles um Geschwindigkeit, Geschick und gelungene Taktik – die Wettbewerbe haben fast akrobatische Qualität. Hochspannung ist vom ersten Motorenstart bis zum letzten Überqueren der Ziellinie garantiert! In deutschlandweit ausgerichteten Regionalmeisterschaften werden die Sieger gekürt, die im großen Finale gegeneinander antreten.

Die Regionalmeisterschaften

Die Regionalmeisterschaften laufen im Sommer bundesweit. Jeder und jede mit gültigem Führerschein für Flurförderzeuge (DGUV-Vorschrift 68), Nerven wie Drahtseile und Bock auf Action und Herausforderungen, kann sich anmelden und zeigen, was er oder sie kann. Ausgerichtet werden die Regionalmeisterschaften von lokalen Linde-Vertragspartnern.

Mehr erfahren

Die Deutschen Meisterschaften

Wer sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert, hat bereits bewiesen, dass er oder sie das Handwerk und die Gerätschaften wirklich im Griff hat. Im Finale des StaplerCup zeigt sich, wer unter Druck in Sachen Präzision und Geschwindigkeit einfach nicht zu schlagen ist. Der neue Parcours hat es in sich und wird in Duellen gegeneinandern und gegen die Zeit gleichzeitig befahren. Nervenkitzel pur!

Mehr erfahren

Die Firmen-Team-Meisterschaft

Über die Regionalmeisterschaften qualifiziert oder direkt nominiert: Bei der Firmen-Team-Meisterschaft beweisen sich die StaplerHelden und StaplerHeldinnen zusammen. Hier geht es rund und wird richtig spannend, denn die Teams bestehen aus drei Staplerfahrer/innen und einer/m Logistiker/in aus demselben Unternehmen. Präzise Teamarbeit, Kommunikation und Geschwindigkeit bestimmen über den Sieg.

Mehr erfahren

News Rund um den StaplerCup

Markus Zenger wird Deutscher Meister im Staplerfahren, Single Herren

In einem packenden Duell holt sich Markus Zenger aus Burglengenfeld den Sieg im Einzelwettkampf der Herren gegen Joshua Glöggler aus Westerstetten, der den zweiten Platz belegt. Der schon ausgeschieden geglaubte Guiseppe Tamburino aus Zusmarshausen landet überraschend auf Platz 3.

StaplerCup 2021 Herren

TeamLog gewinnt souverän die Firmen-Team-Meisterschaft

Bereits die erste Runde glänzte durch ein superspannendes Duell der beiden Erstplatzierten des vergangenen StaplerCup. Erst sah es so aus, als ob der amtierende Vizemeister, Waskönig + Walter Kabel-GmbH, dem Vorjahressieger SMP Deutschland die Runde streitig machen könnte. Doch dann überschlugen sich die Ereignisse.

Firmen-Team-Meisterschaft

Melanie Holl verteidigt ihren Titel im Einzelwettkampf der Damen

Spannende Finalrunde bei den Damen: Melanie Holl aus Felsberg setzt sich gegen die Konkurrenz auf dem anspruchsvollen Parcours durch und verteidigt ihren Titel. Denkbar knapp holt Barbara Marr aus Burgkunstadt Silber. Steffi Schache aus Neustadt an der Donau stapelt sich auf den dritten Platz.

StaplerCup 2021 Damen
Staplerfahrer im StaplerCup-Parcour beim kniffligen Manöver

Die StaplerHeldinnen und StaplerHelden

Hoch oben auf ihren schweren Geräten ergreifen, heben und bewegen sie die kleinsten Objekte, manövrieren ihre Stapler durch knifflige Parcours und arbeiten dabei neben ihren Kontrahenten auch gegen die Uhr. Denn die tickt! Doch es geht nicht nur um Geschwindigkeit, sondern vor allem um Geschick, Konzentration und Präzision. Welcher Teilnehmer meistert seine Aufgaben am besten?

Mehr erfahren

Auf dem Laufenden bleiben

Verpassen Sie keine kühne Aktion, keinen beeindruckenden Move und kein Kopf-an-Kopf-Rennen unserer Heldinnen und Helden auf ihren Gabelstaplern! Melden Sie sich hier an – mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!

Jetzt anmelden
Teilnehmer des StaplerCup wird interviewt