SMP aus Neustadt verteidigt den Meistertitel

20.09.2019

Die Firma SMP hat die besten Staplerfahrer des Landes – beim 12. Finale der Firmen-Team-Meisterschaft beim StaplerCup in Aschaffenburg verteidigten die Staplerprofis aus Neustadt a.d. Donau ihren Titel in einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale gegen das Team Volkswagen aus Wolfsburg und die Männer von Petrovich aus Moskau.

Am 20. September 2019 wurde es laut in der StaplerCup-Arena auf dem Aschaffenburger Schlossplatz. 23 Mannschaften überwiegend deutscher Unternehmen mit Lager- und Logistikabteilungen, darunter die Deutsche Bahn Fahrzeuginstandhaltung, Caterpillar, Liebherr Mischtechnik oder FRoSTA, standen im Finale der 12. Firmen-Team-Meisterschaft und alle wollten den Titel gewinnen. Die meisten von ihnen hatten sich zwischen April und August bei 25 bundesweit ausgetragenen Regionalmeisterschaften qualifiziert, einige waren aufgrund ihrer Leistungen in den vergangenen Jahren gesetzt. Weil bei der Firmen-Team-Meisterschaft präzise Abstimmung und exakte Zusammenarbeit alles ist, war hier Brüllen erwünscht: Die Teamleiter gaben ihren Staplerfahrern zackige Kommandos und es wurde manövriert, rangiert und gestapelt, was das Zeug hielt.

SMP aus Neustadt a.d. Donau ging als Titelverteidiger und mit reichlich Rückenwind ins Rennen: Teammitglied Benjamin Danker hatte am Vortag schon bei der 2. Weltmeisterschaft im Staplerfahren den Titel gewonnen, und trug die Kollegen Igor Schurr, Johann Gruber und Eugen Karsten auf der Motivationswelle mit ins Finale. Mit großem Ehrgeiz waren auch die Männer von Petrovich unterwegs, als einziges nicht-deutsches Team wollten Dmitrii Pushkin, Aleksandr Kuzmin, Stanislav Bolshakov und Viktor Karpden den weiten Weg von Moskau unbedingt bis aufs oberste Siegertreppchen fortsetzen. Mit Fingerspitzengefühl und scharfem Blick schafften es auch die drei Fahrer und der Logistikleiter der Volkswagen AG, Tammo Röpkes, Christian Hellwig, Arne Hinrichs und Michael Roy durch die Vorrunden-Aufgaben „Bowling“ und „Karussell“ sowie den Halbfinalparcours „Logistik“ bis in die Runde der letzten drei.

Das Finale bot dann alles, was sich der anspruchsvolle StaplerCup-Fan nur wünschen konnte: SMP ging geübt und souverän zu Werke und direkt in Führung, schien den Sieg schon in der Tasche zu haben – und dann fiel plötzlich der knapp fünf Meter hohe, „Plattenmann“ genannte Turm aus Styroporteilen, roten Kisten und einem Gummiball krachend in sich zusammen. Die Verfolger von Volkswagen und Petrovich glaubten sich anschließend auf der Erfolgsspur – bis auch sie mit ebenfalls stürzenden Aufbauten das Publikum auf emotionale Achterbahnfahrt schickten. „Erst war der Kopf ganz leer, aber als ich die anderen Türme fallen hörte, war die Motivation wieder voll da“, freute sich Eugen Karsten nach der Siegerehrung – denn er und seine Neustädter Kollegen nutzten diese Chance und bauten im zweiten Anlauf einen stabilen Siegerturm. Als zweites Team konnte Volkswagen die Gabeln in die Endposition senken, ohne dass ihr Plattenmann in sich zusammenbrach; für das russische Team blieb der dritte Platz.

„Ich bin wahnsinnig stolz auf unsere Mannschaft“, freuten sich SMP-Teamleiter Johann Gruber und -Staplerfahrer Benjamin Danker. „Zum dritten Mal in vier Jahren Firmen-Team-Meister – zwar gehört auch Glück dazu, aber wir sind die Aufgabe dann auch trotz Rückschlag einfach super konzentriert zu Ende gefahren!“

Der StaplerCup, die Meisterschaften im Staplerfahren, findet bereits zum 15. Mal statt; die Firmen-Team-Meisterschaft mit Aufgaben für Teams aus drei Staplerfahrern und einem Logistikleiter wurde 2008 erstmalig umgesetzt. Am morgigen Samstag wird beim Finale der Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren (w/m) ebenso wie beim Finale der Deutschen Meisterschaft der Staplerfahrerinnen der Titel vergeben. Zusammen mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm für die ganze Familie locken die Wettbewerbe jeweils tausende Zuschauer zu den Regionalmeisterschaften und rund 12.000 Besucher an den drei Finaltagen nach Aschaffenburg.

Gerne stellen wir kostenloses Bewegtbild-Rohmaterial zur Verfügung. Kurze Mail an info@staplercup.com genügt.

Ergebnisse Firmen-Team-Meisterschaft 2019

1. SMP

2. Volkswagen AG

3. Petrovich, Russland

4. Grüner Systemtechnik

5. Teamlog

6. Rudolph-Logistik Gruppe

7. Schloss-Quelle Mellis

8. Continental TEVES

9. FRoSTA

10. ABB

11. Hanseatische Brauerei

12. Liebherr Mischtechnik

13. Caterpillar Energy Solutions

14. Hamburger Rieger

15. Husqvarna-Logistics

16. Altmühltaler Mineralbrunnen

17. The Lorenz Bahlsen Snack-World

18. Rhenus AL Regensburg

19. Stöhr Logistik

20. SMIA

21. FINOBA Automotive

22. Saint-Gobain Building Distribuition

23. DB Fahrzeuginstandhaltung