Continental verlängert die Partnerschaft

15.07.2021

Es begann mit dem Impuls, Teil von etwas Besonderem zu sein. In diesem Jahr ist Continental schon zum 16. Mal Hauptsponsordes StaplerCup, eine der spannendsten B2B-Sportveranstaltungen des Jahres. Die Partnerschaft zwischen Continental und dem Veranstalter Linde Material Handling besteht seit der ersten Stunde. Der Sponsoringvertrag als „Presenter Partner“ wurde nun erneut um zwei weitere Jahre verlängert.

Aschaffenburg, 15. Juli 2021. „Wir wollen dabei unterstützen, den Menschen eine Bühne zu geben, die sonst nicht im Fokus stehen, aber für eine reibungslose Logistik und damit einen funktionierenden Alltag für jeden von uns unverzichtbar sind“, sagt Matthias Engelhardt, Marketing- und Vertriebsleiter für den deutschen Markt bei Continental Commercial Specialty Tires. Nahezu jeder hierzulande lasse sich regelmäßig Pakete zuschicken und halte gut bestückte Regale im Supermarkt für selbstverständlich. Doch was sich alles im Hintergrund abspiele, wie viel Planung, Abstimmung und Disziplin eine einwandfreie Logistik erfordere – das sei den meisten nicht bewusst. „Der StaplerCup ist eine tolle Möglichkeit, auf maximal spannende und kurzweilige Art einen Blick hinter die Kulissen der Logistik-Branche zu ermöglichen. Und die Aufmerksamkeit darauf zu lenken, wie wichtig Sicherheit und eine gute Ausbildung der Beschäftigten in Lagern und Logistikbetrieben sind. Wir freuen uns, die langjährige Partnerschaft mit dem StaplerCup nun um zwei weitere Jahre als Presenter Partner zu verlängern. Sowohl das Event an sich als auch die Stimmung rundherum sind einfach einmalig.“

Continental-Reifen für maximale Sicherheit

Am 30. Oktober steigt das Finale des StaplerCup 2021 in der f.a.n. frankenstolz arena in Aschaffenburg. Sämtliche eingesetzten Staplermodelle sind traditionell mit Continental-Reifen ausgestattet. Bei den diesjährigen Wettkämpfen kommt das Modell Continental CS20 zum Einsatz. Das hat sich bereits 2019 bewährt, wie Engelhardt berichtet. „Wir haben es eigens für Gabelstapler entwickelt.“ Neben hervorragender Traktion überzeuge der CS20 mit ausgeprägter Laufruhe und hohem Komfort in der Fahrerkabine. Vibrationen seien damit so gut wie ausgeschlossen. „So tragen wir bei den Wettkämpfen zum Schutz der Staplerfahrerinnen und -fahrer bei und helfen ihnen, Elemente sicher von A nach B zu transportieren. Und das unter Extrembedingungen.“ Da die Stapler-Duelle 2021 erstmals in der Halle stattfinden, wird der CS20 in der Clean-Version montiert, um sichtbare Reifenspuren und Verschmutzungen auf dem Untergrund zu vermeiden.

Ein Traumteam in Sicherheit und Expertise

Beim Rückblick auf die seit 2005 währende Partnerschaft zwischen dem Veranstalter Linde Material Handling und dem Sponsor Continental lässt sich der zündende Funke nicht mehr konkret ausmachen. Fest steht allerdings: Die renommierten Konzerne haben sich gesucht und gefunden. Beide setzen sich seit jeher für Sicherheit beim Führen von Fahrzeugen ein und sind in ihrer jeweiligen Branche führend in Europa. Begonnen hatte die langjährige Liaison mit einem begleitenden Infostand als Aussteller am Rande der Wettkämpfe. Jahr um Jahr wurde sie weiter ausgebaut. „Es ist toll mitzuerleben, wie der StaplerCup jedes Jahr ein Stück wächst – und mit ihm seine Protagonisten“, sagt Engelhardt. „Beim StaplerCup 2018 haben wir gemeinsam mit den Linde-Azubis einen Weltrekord im Reifenwechsel – selbstverständlich mit Continental-Reifen – an einem Stapler aufgestellt: ein wahrer Gänsehaut-Moment. 2019 gab es sogar eine eigene Continental-Tribüne. Wir finden immer wieder etwas Neues, das allen Beteiligten Spaß macht.“ 2021 werden die Continental-Reifen im Rahmen des komplett neu konzipierten StaplerCup Parcours besonders in Szene gesetzt. Mehr wird noch nicht verraten.

Turnier-Anmeldungen laufen

Wer sich als Staplerfahrerin oder -fahrer im Finale des StaplerCup 2021 in Aschaffenburg beweisen möchte, braucht einen gültigen Führerschein für Flurförderzeuge und muss sich über eine der bundesweiten Regionalmeisterschaften qualifizieren. Anmeldungen zu den Regionalmeisterschaften sind ab sofort auf www.staplercup-anmeldung.com möglich.

Pressekontakte:

Pressebüro StaplerCup

c/o MINDACT Consulting & Content GmbH

Tim A. Bohlen

+49 172 24 97 385

tim@mindact.cc

Continental Commercial Specialty Tires

Anika Hannig

+49 511 938-2533

anika.hannig@conti.de

Über Continental

Continental entwickelt wegweisende Technologien und Dienste für die nachhaltige und vernetzte Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Das 1871 gegründete Technologieunternehmen bietet sichere, effiziente, intelligente und erschwingliche Lösungen für Fahrzeuge, Maschinen, Verkehr und Transport. Continental erzielte 2020 einen vorläufigen Umsatz von 37,7 Milliarden Euro und beschäftigt aktuell mehr als 235.000 Mitarbeiter in 58 Ländern und Märkten. 2021 begeht das Unternehmen sein 150-jähriges Jubiläum.

Das Geschäftsfeld Reifen verfügt über 24 Produktions- und Entwicklungsstandorte weltweit. Continental ist einer der führenden Reifenhersteller und erzielte im Geschäftsjahr 2019 in diesem Geschäftsfeld mit über 56.000 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 11,7 Milliarden Euro. Continental ist einer der Technologieführer im Bereich der Reifenproduktion und bietet eine breite Produktpalette für Personenkraftwagen, Nutz- und Spezialfahrzeuge sowie Zweiräder an. Durch kontinuierliche Investitionen in Forschung und Entwicklung leistet Continental einen wichtigen Beitrag zu sicherer, wirtschaftlicher und ökologisch effizienter Mobilität. Das Portfolio des Geschäftsfeldes Reifen umfasst Dienstleistungen für den Reifenhandel und für Flottenanwendungen sowie digitale Managementsysteme für Reifen.