Ergebnisse 1. Juni 2019: Morgenstern verteidigt Titel

03.06.2019

Keiner stapelt in Südwest- und Mittelsachsen so gut wie Sven Morgenstern aus Annaberg-Buchholz! 42 Staplerprofis traten am Samstag, den 1. Juni 2019 beim 15. Sander StaplerCup in Chemnitz gegeneinander an. 1.000 Zuschauer verfolgten den spannenden Wettbewerb der Sander Fördertechnik GmbH, der erstmalig im Rahmen des „Kappler Straßenbahnfestes“ auf dem Gelände des Straßenbahnmuseums in Chemnitz ausgetragen wurde.

Auch der 15. Sander StaplerCup am 1. Juni 2019 hatte es wieder in sich. Hier waren 41 Staplerfahrer und eine Fahrerin mit ihrem Staplerführerschein im Gepäck angetreten, um im Rahmen des Kappler Straßenbahnfestes auf dem Gabelstapler Geschick und Fingerspitzengefühl zu beweisen.

Der 34-jährige Sven Morgenstern aus Annaberg-Buchholz war erneut das Maß der Stapler-Dinge in Chemnitz. Er durfte den Titel „Regionalmeister im Staplerfahren für Südwest- und Mittelsachsen“ behalten. Florian Jahr, auch aus Annaberg-Buchholz, reist ebenfalls erneut und wieder gemeinsam mit Morgenstern, zum Aschaffenburger Finale. Den dritten Platz in Chemnitz erreichte Jörg Mickat aus Langenberndorf von der Westfalia Pressetechnik.

Ramona Kunze aus Zwickau wurde ebenfalls in Chemnitz ausgezeichnet, die 56-jährige war die einzige Frau, die es mit den 41 männlichen Kollegen aufnahm; sie belegte am Ende einen sehr ordentlichen 30. Platz. Für einen Startplatz im Finale der Deutschen Meisterschaft der Staplerfahrerinnen reicht dieses Ergebnis leider nicht aus.

StaplerCup und Straßenbahfest zogen gemeinsam rund 1.000 Schaulustige und Staplerfans auf das Gelände des Straßenbahnmuseums in Chemnitz. Es wurde ein abwechslungsreicher Familientag zwischen Sport- und Volksfest.